SSV Datteln

Engagement wird ausgezeichnet SPORTLEREHRUNG

Preise für sportliche Leistungen und Ehrenamtler verliehen VON KLAUS KARICKas DATTELN. Zufrieden zeigte sich Peter Amsel, der Vorsitzende des Stadtsportverbandes Datteln (SSV), mit der Sportlerehrung, die am Samstagabend im Festzelt auf dem Gelände des TV 09 Datteln über die Bühne ging. „Gegenüber der Premiere im letzten Jahr haben wir deutlich mehr Ehrungen vornehmen können“, freute sich Amsel. Denn in diesem Jahr wurden insgesamt 55 Medaillen und Urkunden an Dattelner Sportler überreicht. Dabei richteten sich 25 Ehrungen an Einzelpersonen, zudem wurden noch acht Mannschaften ausgezeichnet. „Wir werden mittlerweile mit unserer Ehrung in der Öffentlichkeit wahrgenommen“, hat der SSV-Vorsitzende festgestellt. Und auch wenn es im Vorfeld der Veranstaltung reichlich Arbeit für den SSV zu bewältigen gab, „das hat sich am Ende gelohnt“, so Amsel. Allerdings könne er sich noch ein besseres Echo in der Öffentlichkeit vorstellen. So vermisste Amsel am Samstagabend Mitglieder aus dem momentan sehr erfolgreichen Tischtennisverein TTC BW Datteln, dessen Herren aus der Landes- in die Verbandsliga aufgestiegen sind, wo die Damen schon spielen. Aber auch andere Sportarten hätte Amsel bei der Ehrung gerne noch ausgezeichnet. Dafür waren andere, die nominiert waren, der Veranstaltung ferngeblieben. „Die Judokas haben sich entschuldigen lassen, da die Aktiven bei diversen Wettkämpfen aktiv waren“, sagt Amsel verständnisvoll. Dagegen blieben die Ü32-Fußballer der DJK Eintracht Datteln unentschuldigt fern. „Das kann ich nicht verstehen“, so Amsel. Neben den Ehrungen für sportliche Leistungen gab es auch noch Ehrenpreise. Unter großem Beifall bekamen die Sportfreunde Germania Datteln einen davon für das unermüdliche Engagement bei der Inklusion. Germania bietet Fußball für Kinder mit Beeinträchtigungen an. Dort kicken nicht nur Dattelner, sondern auch Fußballer aus den Nachbarstädten. Außerdem wurde Christiane Brückner für ihr jahrzehntelanges Engagement bei den Handballern des TV 09 ausgezeichnet. Von den Kanuten Emscher-Lippe wurde Jürgen Weinert für 27-jährige Vorstandsarbeit geehrt. Zahlreiche Ehrengäste, darunter der Landtagsabgeordnete Hans-Peter Müller, Walter Deckmann und Norbert Benterbusch vom Ausschuss Soziales, Sport und Freizeit des Rates der Stadt sowie Matthias Dekker und Sigrid Szlafka von der Sportverwaltung der Stadt Datteln, waren bei den Ehrungen zugegen. Vorgenommen wurden diese vom Schirmherrn, Bürgermeister André Dora, Peter Amsel und dessen Stellvertreter Dr. Konrad Stolzenberg. Mit launigen Worten führte Moderator Vassilios Psaltis durch die Veranstaltung. Direkt nach den Ehrungen übernahm DJ Bommek das Kommando und heizte den verbliebenen Gästen, da die U18-Sportler größtenteils schon das Festzelt verlassen hatten, mit ordentlicher Partymusik ein. „Ohne ein großes Helferteam wäre diese Veranstaltung nicht möglich gewesen“, lobte Amsel abschließend viele Ungenannte. Und im nächsten Jahr soll es dann bei der nächsten Sportlerehrung noch schöner werden. .
Copyright 01.05.2017 MedienhausBauer